Nachrichten

Neue Bahn-Linie zum Fasanenhof

KVG-Netzreform

Ab kommendes Jahr fahren die Straßenbahnen von der Ihringshäuser Straße aus deutlich mehr Ziele an. Das gab die Stadtverordnete des Stadtteils Dr. Isabel Carqueville (SPD) am Montagabend bekannt. Bisher fuhren die beiden bestehenden Linien 3 und 7 neben der Innenstadt über zwei parallele Routen zum ICE Bahnhof Wilhelmshöhe und kehrten kurz danach wieder um. Künftig fahren die Straßenbahnen der KVG ohne Umsteigen sowohl zum Bahnhof Wilhelmshöhe als auch in den Süden der Stadt.

Dank der Netzreform fährt die Linie 3 künftig von der Ihringshäuser Straße durch die Innenstadt zum ICE Bahnhof und von dort weiter durch den Südwesten der Stadt nach Oberzwehren. Dadurch kehren Straßenbahnen der Linie 3 nicht mehr wie bisher kurz nach dem Bahnhof Wilhelmshöhe wieder um. Die KVG habe die Linie dadurch deutlich verlängert und attraktiver gemacht, sagte Carqueville.

Neu hinzu kommt die Linie 6, über die Fasanenhöfer künftig ohne Umsteigen das Auestadion, das Einkaufszentrum DEZ sowie den südlichen Campus der Universität Kassel erreichen. Die alte Linie 7 entfällt am Fasanenhof und fährt künftig über den benachbarten Stadtteil Wolfsanger weiterhin zum ICE Bahnhof und von dort aus weiter nach Oberzwehren.

„Das dauernde Umsteigen gehört der Vergangenheit an.“

„Unser Stadtteil ist künftig viel besser an den Rest der Stadt angebunden“, sagte Carqueville. „Das dauernde Umsteigen gehört der Vergangenheit an.“ Hintergrund ist die am Montag in der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Liniennetzreform der Kasseler Verkehrsbetriebe (KVG).

Carqueville lobte den konstruktiven Dialog mit der KVG bei der Entstehung der Netzreform. Vor knapp zwei Jahren initiierte das Unternehmen einen Beteiligungsprozess, bei dem alle Stadtteile in mehreren Planungsstufen eingebunden wurden. Die KVG gab teilte nun mit, die Fahrpläne sollen 2018 umgestellt werden. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu “Neue Bahn-Linie zum Fasanenhof

Kommentar verfassen