Menschen Nachrichten

SPD gewinnt Wahl am Fasanenhof

Mit 53,5 Prozent der Stimmen erreichten die Sozialdemokraten im Stadtteil Fasanenhof erneut die absolute Mehrheit im Ortsbeirat. Damit erhält die SPD im Norden Kassels erneut 5 von 9 möglichen Sitzen in dem Stadtteilgremium. An zweiter Stelle der Wählergunst stand die CDU mit rund 24 Prozent, gefolgt von Bündnis 90/ Die Grünen mit 18 Prozent der Wählerstimmen. Beide Parteien erhalten damit erneut jeweils 2 Sitze im Ortsbeirat Fasanenhof.

Die Wahlbeteiligung lag erneut knapp unter der des Vorjahres und lag bei nunmehr 41,8 Prozent. Etliche Parteien waren am Fasanenhof mangels Kandidaten gar nicht erst angetreten. So waren beispielsweise die Parteien AfD – Alternative für Deutschland, die Freie Demokratische Partei FDP und die Piraten nicht auf dem Wahlzettel zu finden. Die Partei Die Linke hatte in dem Stadtteil zwar Wahlwerbung gemacht, fand aber ebenfalls keine eigenen Kandidaten für den Ortsbeirat. „Das hat sicher dazu beigetragen, dass viele Wähler zuhause blieben“, erklärt Ortsvorsteher Carqueville. Nichts desto trotz müssten auch diese Bürger vom Ortsbeirat repräsentiert werden. „Demokratie lebt vom Mitmachen. Es ist unsere Aufgabe, Engagement für die Gesellschaft auch hier vor unserer Haustür mit guter Politik wieder zum Leben zu erwecken“, so Carqueville.


Das sind die neuen Mitglieder SPD-Fraktion im Ortsbeirat:

Peter Carqueville
Peter Carqueville – Ortsvorsteher des Stadtteil Fasanenhof

Peter Carqueville – Redakteur (Eckermannstraße)
Der 34-Jährige ist Ortsvorsteher des Stadtteils Fasanenhof und arbeitet tagsüber hauptberuflich als Redakteur in Melsungen. In der Politik am Abend organisiert er hohe Bürgerbeteiligungen im Vorlauf von Bauprojekten im Stadtteil, darunter die Ihringshäuser Straße und die Klenzestraße. Carqueville setzt sich für den Erhalt der Wohn- und Lebensqualität des Fasanenhofs ein.

 

Anni Anacker
Anni Anacker

Anni Anacker – Rentnerin (Bromeistraße)
Anacker ist schon seit 25 Jahren Mitglied des Ortsbeirats Fasanenhof. Daneben ist Sie aktiv in der Arbeiterwohlfahrt und im Ortsvereinsvorstand der SPD. Zu ihren  Themenschwerpunkten gehören die Sicherheit im Stadtteil, eine gute Kooperation zwischen den Kitas, Schulen und Jugendarbeit, die Gründung eines Stadtteiltreffs sowie eine positive Stadtteilentwicklung.

 

Norbert Lappöhn
Norbert Lappöhn

Norbert Lappöhn – Rentner (Linderweg)
Der Kasselaner wohnt seit 1985 am Fasanenhof, wo er sich unter anderem als Sprecher des SPD-Ortsvereins engagiert und sich am Runden Tisch des Stadtteils aktiv beteiligt. Seine Interessenschwerpunkte sind die Verkehrspolitik als einem der großen Problembereiche des Stadtteils sowie Jugendarbeit. Er setzt sich für stetig bessere Angebote für Jugendliche ein.

 

Harald Bachmann
Harald Bachmann

Harald Bachmann – Kaufmann (Mörikestraße)
Der gelernte Kaufmann zweifacher Vater ist der bekannteste Unternehmer unseres Stadtteils. (30 Jahre „Bachmanns Lädchen“). Er ist seit 10 Jahren parteilos im Ortsbeirat in der Fraktion der SPD. Die Ziele des erklärten Bürgervertreters: Der Kampf gegen Ausländerfeindlichkeit, die Verbesserung der Verkehrssituation und die Förderung der Jugendfreizeiteinrichtungen.

 

Jutta Bachmann
Jutta Bachmann

Jutta Bachmann – Steuerfachangestellte (Mörikestraße)
Die Mutter zweier Kinder ist seit 30 Jahren Mitglied bei den Sportfreunden 75 Fasanenhof e.V. und seit einigen Jahren ehrenamtliche Kassierin beim ortsansäßigen Karnevalsverein „Die Pääreschwänze 1949 e.V.“. Seit 10 Jahren ist sie Mitglied im Ortsbeirat. Sie setzt sich für die Belange des Fasanenhofs in der Stadt ein und fördert die Jugendarbeit in den Vereinen.

0 Kommentare zu “SPD gewinnt Wahl am Fasanenhof

Kommentar verfassen