Nachrichten

Neue Kinder- und Frauenklinik

  • Anbau des Klinikum Kassel ging im Dezember in Betrieb

Der Umbau des Klinikums Kassel zu einem der modernsten Krankenhaus-Komplexe in Deutschland ist einen großen Schritt voran gekommen: Mit dem Bezug der neuen Kinder- und Frauenklinik direkt neben dem bisherigen Haupteingang an der Mönchebergstraße wurde im Dezember das zweite große Neubauvorhaben, nach dem bereits vor zwei Jahren eingeweihten neuen Aufnahme- und Diagnostikzentrum, fertig gestellt. Mit 116,5 Millionen Euro Bausumme für das Diagnostikzentrum und die Kinder- und Frauenklinik investierte das Klinikum – vom Land Hessen gefördert – eine Riesensumme, um die medizinische Versorgung insbesondere von Kleinkindern nochmals zu verbessern und auf dem hart umkämpften Krankenhausmarkt bestehen zu können.

Das Klinikum Kassel ist das einzige kommunale Krankenhaus in Hessen, das schwarze Zahlen schreibt, also im Betrieb keine Verluste erleidet. Den Umbau des Klinikums komplettiert der noch ausstehende zweite Bauabschnitt mit dem neuen Empfangs- und Eingangsgebäude, das in der großen Baulücke zwischen der Kinder- und Frauenklinik und dem Blutspendezentrum des DRK an der Mönchebergstraße errichtet werden soll. Dieser noch einmal rund 35 Millionen Euro teure Eingangsbereich soll vom Land Hessen nochmals mit 20 Millionen Euro gefördert werden und ab Mitte 2012 errichtet werden. Auf dem Dach ist der neue Hubschrauberlandeplatz vorgesehen, der dann den provisorischen Landeplatz auf dem ehemaligen Kleingartengelände an der Eisenschmiede ersetzt.

Fakten zur neuen Kinder- und Frauenklinkik

Die neue Kinder- und Frauenklinik zählt mit ihren 254 Betten zu den 20 größten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland, die Kinderchirurgie sogar zu den größten 10 in Deutschland. In dem neuen Haus (F) mit seinen sieben Ebenen arbeiten insgesamt 500 Personen. Der Bau dauerte insgesamt 4 Jahre.

0 Kommentare zu “Neue Kinder- und Frauenklinik

Kommentar verfassen